Anflug

18.09. In 24 Stunden um die Welt.

Endlich gelandet. Nach Zwischenstopp in Sao Paulo und knapp 24 Stunden Reisezeit haben wir unser erstes Ziel, Santiago de Chile, erreicht.

Der Freude über die Ankunft von Anna und mir in Chile verliehen die Bürger Santiagos Ausdruck in kollektiver Abwesenheit. Dem eilig einberaumten Nationalfeiertag am 18. September folgte der Tag des Heeres und ein zufälliges Wochenende.

Die vier arbeitsfreien Tage nutzen die Santiagoer um in Scharen ihre Stadt zu verlassen. Diejenigen, die zurückbleiben, treffen sich mit der Familie und Freunden im Park, auf einem der lokalen Feste oder vor der Haustür um mit dem Einsatz von allerhand Brandbeschleuniger zu grillen.

Aber davon später mehr. Denn da ich im Flugzeug nicht viel geschlafen habe und Anna immer schlafen kann, haben wir den übergroßen Teil des ersten Tages verschlafen.

D.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s